AZMARI

Azmari formierten sich 2015 in Brüssel und sind seit dem ersten Tag auf einer musikalische Reise, die Psychfunk, Afrobeat, Ethiojazz und Dub miteinander verwebt.

Von den nahöstlichen Klängen und teuflischen Rhythmen von ‚Dolmus‘, einer magnetischen, frei-jazzigen Bearbeitung der Mulatu Astatke-Komposition ‚Emnete‘, bis hin zu der energischen Flut der brüllenden Saxophone auf ‚Mammouth‘ sprudelt Azmari unter anderem durch Einflüsse von Temiz, Herbie Hancock, Cymande und Fela Kuti.

Mit einer gemeinsamen Vorliebe für afrikanische und orientalische Musik sowie Funk und Dub hat sich der Azmari-Sound in kurzer Zeit entwickelt und auf seiner spirituellen Reise neue musikalische Einflüsse angenommen, einschließlich arabischer Melodien und Klänge.

Eine zehntägige Reise nach Istanbul mit täglichen Auftritten, öffnete der Band die Ohren für türkische Klänge und Rhythmen aus den 1960er-Jahren. Dabei lernten sie neue Instrumente wie die Berimbau, den Ney und den Bağlama kennen.

Der Azmari Sound verwandelt sich in eine rebellische, unerbittliche und faszinierende Mischung.

Die Debüt-EP „Ekera“ erschien im Mai 2019 auf sdban Records.

Arthur Ancion – Drums
Basile Bourtembourg – Keyboards
Jojo Demeijer – Percussion
Niels D’haegeleer – Bass
Mattéo Badet – Saxophon
Ambroos De Schepper – Saxophon

Country:

BE

Label:

sdban Records

Links:

Homepage

Facebook

Bandcamp

Agent contact:

Äxl

EPK:
-

Latest News

07/10/2019

AZMARI auf Tour!